"Urton-Singen"

Gemeinsam tönend, singend, betend & feiernd eine Kathedrale aus Klängen bauen

Das "URTON-Singen" in der hier angebotenen Form ist eine zeitgemäße Wiederbelebung der jahrtausendealten Tradition des EIN-TON-SINGENS, kombiniert mit der spezifisch westlichen prachtvollen Dreiklangharmonik, wie sie in der Musik Georg Friedrich Händels und Johann Sebastian Bachs ihre höchste Vollendung gefunden hat.
"Nur nach Good Vibrations zu streben, das genügt heute längst nicht mehr. Was wir dringend brauchen, das sind HIGH Vibrations. Hohe Schwingungen wie die des URTONS der Schöpfung. Auf diesem bauen wir mit unseren Stimmen gemeinsam tönend, singend, betend & feiernd eine Kathedrale aus Klängen", so der Dirigent und Komponist Peter Jan Marthé, Initiator und Schöpfer des internationalen URTON-JETZT Projects.

Das "URTON-SINGEN" als ein gemeinsames KLANG-GEBET von großer Wirkkraft wird dich mit einer in keine Worte zu fassenden, überwältigenden ERFAHRUNG beschenken, die jedem Menschen offensteht. Unabhängig davon, ob du nun gut singen kannst oder glaubst, dies nicht zu können.

Das Urton-Singen wird auch bei der nächsten Nacht der offenen Kirchen am 12. Oktober 2024 stattfinden.

Weitere Infos: www.urton-jetzt.com