mit dem EBW nach Schlesien ins Riesengebirge

Reisepreis:
569,00 Euro pro Person
95,00 Euro EZ-Zuschlag

Anmeldung und weitere Auskünfte:
Evangelisches Bidlungswerk NAH
Kapuzinerstraße 4, 92318 Neumarkt
info@ebw-nah.de
09181/ 462 561 2

Anmeldeschluss: 10. Juli 2024

10x, Donnerstag, wöchentlich

Kursgebühr: 25,-- €

Wie Kinder, Jugendliche und ihre Familien psychisch stabil werden

Krisen und Belastungen gehören zu unserem Leben. Die Bewältigung solcher Erfahrungen gelingt unterschiedlich: Während die einen langfristig beeinträchtigt sind, geht es anderen nach einiger Zeit wieder gut. Für die geheimnisvolle Kraft, die dies möglich macht, verwendet die Psychologie den Begriff „Resilienz“. Der Vortrag möchte klären, wie die Resilienz von Kindern und Jugendlichen gestärkt werden kann.

Für Eltern von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 16 Jahren.

Anmeldung bis 14.10.2024: info@familienzentrum-neumarkt.de oder Telefon: 09181 509771

Im Rahmen der Schwerpunktreihe Familiennetz 2024

Vom Umgang mit Trauer

Trauererfahrungen gehören unausweichlich zu unserem Leben. Der Umgang mit Trauer ist aber oft dadurch erschwert, dass über Trauer und Trauerbewältigung große Unkenntnis herrscht. Auf diesem Hintergrund informiert die Veranstaltung über verschiedene Aspekte: das Wesen der Trauer, den Verlauf des Trauerprozesses, die Unterschiede von Trauer und Depression sowie über Hilfen für Trauernde.

Wendelsteiner Forum

Mit diesen Worten wurde Birgit Lutz 2010 begrüßt, als einzige Frau in dem Team, mit dem sie zum Nordpol marschieren wollte. "In solchen Momenten ist es wichtig, dass man seinen Humor nicht verliert", sagt sie. Dieser Leitgedanke steckt auch in ihrem Vortrag über Frauen und Männer: In diesem Vortrag gibt es - trotz des durchaus ernsten Themas - einiges zu lachen.

Männer und Frauen sind nicht gleich, das erfuhr Birgit Lutz sehr deutlich auf ihren eigenen Expeditionen und beobachtet es immer noch, wenn sie Wandertouren leitet. Männer und Frauen verhalten sich häufig sogar genau gegensätzlich - sportliche Aktivitäten gemischter Gruppen sind ein wunderbares soziales Experimentierfeld, das sich sehr gut auf die "normale" Welt übertragen lässt. Birgit Lutz bewertet diese Unterschiedlichkeiten jedoch nicht, sondern zieht ihre ganz eigenen Schlüsse und sieht bei Männern wie Frauen das gleiche Potenzial, vom anderen Geschlecht Gewinnbringendes zu lernen. Auf erfrischende Weise schildert sie ihren ungewöhnlichen Weg und die Erkenntnis, dass sie bestimmte Dinge erreicht hat, eben gerade weil - und nicht, wie sie früher dachte - obwohl sie eine Frau ist.

Leider begegnet Birgit noch immer vielen Frauen, die viel können und auf die Beine stellen, aber trotzdem stark an sich zweifeln. Diese Frauen möchte sie motivieren, mutig ihren Weg zu gehen, sich nicht beirren und vor allem: sich ihre Träume nicht ausreden zu lassen.

Birgit Lutz ist zweimal auf Skiern von der russischen Eisstation Barneo zum Nordpol marschiert und hat Grönland durchquert. Nach einer Reise zum Nordpol im August 2007 spezialisierte sich die ausgebildete Journalistin auf die Arktis. Vorträge über Frauen wollte sie eigentlich nie halten - sieht aber mit Bedauern, dass das immer noch nötig ist.

Foto: (c) Boris Storz

Von der spirituellen Kraft Menschen zu (er)tragen

Dinge mit kleinen Schönheitsfehlern kann man umtauschen. Für Menschen allerdings mit kleineren oder größeren Mängel gibt es keine Umtauschabteilung im Universum. Wir können lernen mit Menschen besser umzugehen, ohne uns permanent kränken zu lassen. Wir können aufhören andere Mitmenschen und die Vergangenheit für unser Unglücklichsein verantwortlich zu machen, und unsere eigenen Gefühle steuern, und Situationen neu bewerten. Dass das mit einer großen Portion Humor besser geht, das will Schwester Teresa in ihrem Vortrag aufzeigen.

Einladung folgt.
Nur mit Anmeldung

Hinführung - Bibeltext - Stimme - Haltung - Vortrag

Die Bibel verbindet die Christinnen und Christen aller Konfessionen. In jedem Gottesdienst wird aus ihr vorgelesen.
Inhalte bei diesem ökumenischen Fortbildungstag:
- die Bedeutung der biblischen Texte in der Liturgie beider Konfessionen
- die Freude entdecken Lesungen vorzutragen
- Grundlagen Aussprache, Haltung, Auftreten im Lektorendienst
- praktische Übungen

Kosten: keine
Teilnehmerzahl begrenzt (max. 15 TN)

Weitere Infos und Anmeldung bis 4. November bei:
Dekanatsbüro Roth-Schwabach
Tel. 09122 6318245
E-Mail: dekanat.roth-schwabach@bistum-eichstaett.de

Das Konzil von Nicäa hat im Jahr 325 n.Chr. die Lehre von der Trinität, der Drei-Einigkeit Gottes definiert. Es war eine erste Verschnaufpause im Trubel der christologischen Streitigkeiten. Wie können wir heute noch von der Drei-Einigkeit sprechen und spirituelle Impulse daraus ziehen?

Im ersten Teil des Vortrages geht es um die rechtliche Betreuung.
Was sind die Voraussetzungen für die Bestellung eines Betreuers, wie wird eine Betreuung eingerichtet, welche Aufgaben übernehmen rechtliche Betreuer, wer kann Betreuer werden?
Diese und weitere Fragen zum Betreuungsrecht beantwortet Dr. Gerrit Stadler, Richter am Amtsgericht in Neumarkt.

Im zweiten Teil des Vortrages geht es um die Frage, wie eine Betreuung vermieden werden kann.
Ein wichtiges Instrument dazu ist die Vorsorgevollmacht.
Was beim Erstellen einer Vorsorgevollmacht zu beachten ist, wer Sie dabei unterstützen kann und was eine öffentliche Beglaubigung ist, dazu wird Frau Renate Herzig, Mitarbeiterin der Betreuungsstelle am Landratsamt Neumarkt, referieren.

Der zweite Vortrag der Reihe findet am 19.11.2024 statt.

Tipp: Als Vorbereitung auf den Abend empfehlen wir unseren Kurzfilm zum Thema, der hier abgerufen werden kann.